Politforum 15/2017

Ein Journalist mit Herz

Wenn ein grosser Journalist wie Martin Christen nach seiner Karriere als Chef der Nachrichtenredaktion unseres nationalen Radios während so langer Jahre mit Freude und loderndem inneren Feuer eine Dorfzeitung führt, muss es Leidenschaft sein – eine innige Liebe zum Beruf und zum Dorf. Die Worber Post ist dank ihm das Leitmedium unserer Gemeinde und auch ennet der Gemeindegrenze für seine Qualität gerühmt. Martin Christen schreibt für die kleine Zeitung, wie er für das grosse Radiopublikum gearbeitet hat: unbestechlich, fair, präzis und informativ. Gerade heute fällt der Vergleich zu anderen besonders auf – bei Martin Christen ist Recherche, nachfragen, sich interessieren für die Thematik immer wichtiger als die boulevardeske Schlagzeile, die spätestens im letzten Abschnitt eines Artikels nicht mehr zu halten ist. Er führt seine Leserinnen und Leser nie an der Nase herum – weil er seinen Beruf liebt und weil er die Menschen gern hat. Seine Bescheidenheit ist legendär. Stets stellt er andere in den Vordergrund. Auch die Lobreden in dieser Worber Post wird er vermutlich mit gemischten Gefühlen lesen. Aber diese Würdigungen sind mehr als verdient (Da musst du jetzt durch, Martin!).

(Klick für Vergrösserung)

Im Namen der Worber Grünen danke ich dir, lieber Martin, für deine Werke. Es freut uns, wenn du weiterhin tatkräftig und resolut im Worber Kulturleben präsent bleibst.

Urs Gerber, Gemeinderat und Vize-Präsident Grüne, info@gruene-worb.ch