Politforum 07/2018

Zukunft Bärenplatz.

Den Traum, den Bärenplatz zum Ort der Begegnung zu machen, können wir mit Kreativität und Engagement leichter erfüllen, denn über Verbote. Die Gemeinde hat bei der Planung des Platzes einiges verpasst, ok, doch daraus lässt sich lernen – und verbessern.

Jetzt verzichtet COOP auf die geplante neue Zufahrt – dies ist bereits ein erster guter Entscheid! Nun noch als nächsten sinnvollen Schritt einen direkten Zugang zu Lift und Rolltreppe ab dem Bärenplatz schaffen.

Auch z.B. das Entfernen der Mauern zu den anliegenden Geschäften und Restaurants öffnet den Platz weiter und hilft mit, das Zentrum für Fussgänger und Velofahrende attraktiver zu gestalten – alle Läden rund um den Bärenplatz können davon nur profitieren – et Voilà!

Und ist der Platz dann erst einmal umgewandelt, ergänzt mit ein paar Sträuchern und Schatten spendenden Bäumen (und mit moderaten Verweil-Möglichkeiten, siehe Beispielbilder), stellt sich die Lust an der Begegnung von selbst ein – den Anwohnern (und uns allen) würde dies ganz neue Horizonte eröffnen …


Beispiel MuseumsQuartier MQ in Wien – eine wahre Ruhezone!

Günter Heil, Grüne Worb